Paradox - Limits

Achtung - Paradox kann nur 128 MB Daten pro Tabelle speichern.

Das liegt daran, das nur 65536 Blöcke verwaltet werden können. Die Standard Blockgröße liegt bei 2048 Bytes. Das ergibt dann die 128 MB.

Will man mehr Speicher haben, dann kann die Blockgröße über die BDE hochgesetzt werden.

DBE
- Konfiguration
  - Treiber
    - Native
      o PARADOX
        NET DIR         C:\
        VERSION         3.0
        TYPE            FILE
        LANGDRIVER      Paradox 'Intl'
        BLOCK SIZE      2048
        FILL FACTOR     95
        LEVEL           4
        STRICTINTEGRTY  TRUE
      o DBASE
      o INTRBASE
      MSACCESS
    + ODBC
  + System

Die folgende Tabelle zeigt die möglichen Parameter für Block Size in einem DB File:

$01 =   64M   (Block Größe =  1024 Bytes)
$02 =  128M   (Block Größe =  2048 Bytes)
$04 =  256M   (Block Größe =  4096 Bytes)
$08 =  512M   (Block Größe =  8192 Bytes)
$10 = 1024M   (Block Größe = 16384 Bytes)
$20 = 2048M   (Block Größe = 32768 Bytes)

Die BDE enthält hier einen Eingabefehler. Das Feld Block Size enthält eine Drop Down Box mit Vorgabewerten für 1024, 2048 und 4096 Bytes. Wird in das Feld eine größere Zahl eingegeben, dann steht sie zwar da und ist auch beim nächsten Aufruf der BDE vorhanden, aber alle Tabellen, die neu angelegt werden haben nur eine Block Size von 4096 Bytes.

Soll die Tabelle trotzdem einen größeren Wert haben, dann muß man einen Hex-Editor bemühen. Der entscheidene Wert liegt an Byte Position $05. Es ist darauf zu achten, das die Änderung durchgeführt wird, bevor der erste Wert in die Tabelle geschrieben wird, denn erst dann wird der erste Block angelegt.